Sprache

Corporate News

Stabilus S.A.: Solides Wachstum in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018, Prognose bestätigt

DGAP-News: Stabilus S.A. / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartalsergebnis

06.08.2018 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



CORPORATE NEWS

Stabilus S.A.: Solides Wachstum in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018, Prognose bestätigt

- Umsatz in 9M GJ2018 +6,2 % auf 731,7 Mio. Euro

- Bereinigtes EBIT[1] 9M +9,0 % auf 112,7 Mio. Euro

- 9M-Ergebnis +5,2 % auf 72,6 Mio. Euro

- Freier Cashflow (FCF[1]) in 9M +36,7 % auf 71,9 Mio. Euro

- Prognose für Geschäftsjahr 2018 bestätigt

Luxemburg/Koblenz, 6. August 2018 - Die Stabilus S.A. (ISIN: LU1066226637), ein weltweit führender Anbieter von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben zur Bewegungssteuerung, hat ihren soliden Wachstumskurs in den ersten neun Monaten ihres am 30. September endenden Geschäftsjahres 2018 erfolgreich fortgesetzt.

Der Konzernumsatz steigerte sich im dritten Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahresquartal um 7,2 Prozent auf 250,2 Millionen Euro (Q3 GJ2017: 233,5 Millionen Euro). Bereinigt um Währungseffekte belief sich das operative Wachstum des Konzernumsatzes auf 10,4 Prozent. Bezogen auf die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahrs erzielte die Stabilus S.A. entsprechend Umsätze von 731,7 Millionen Euro, nach 689,1 Millionen Euro im Berichtszeitraum 9M GJ2017 (+6,2 Prozent; bereinigt um Währungseffekte +10,4 Prozent).

Dr. Stephan Kessel, der seit dem 1. August 2018 als Interims-CEO von Stabilus agiert, sagte: "Stabilus hat in den zurückliegenden neun Monaten sehr gute Ergebnisse erzielt, und wir sind auf dem Weg, zum wiederholten Male das Vorjahr zu übertreffen. Die Zahlen zeigen die anhaltend starke Nachfrage nach unseren Bewegungslösungen in einer Vielzahl von Branchen. Stabilus hat auch weiter großes Potenzial, das wir im Rahmen unseres Strategieprozesses STAR 2025 erschließen werden."

Solide operative Zuwächse in allen Regionen, Wachstumsregion Asien +34,3%

In der Region Europa stieg der Umsatz im Q3 GJ2018 um 10,0 Prozent auf 128,8 Millionen Euro, getrieben sowohl durch das starke Industrie- als auch Automotivegeschäft. In der NAFTA-Region verringerte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 3,7 Prozent auf 88,9 Millionen Euro, wobei hier der schwache US-Dollar im zurückliegenden Quartal ausschlaggebend für diese Umsatzentwicklung war (durchschnittlicher Wechselkurs von 1,19$/EUR im Q3 GJ2018 vs. 1,10$/EUR im Q3 GJ2017). Bereinigt um Währungseffekte lag die Wachstumsrate in NAFTA im Q3 GJ2018 bei +4,7 Prozent. In Asien / Pazifik und RoW (Rest of World) verzeichnete das Unternehmen einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahresquartal von 34,3 Prozent auf 32,5 Millionen Euro. Positiv ausgewirkt hat sich dabei insbesondere der Umsatzanstieg mit Powerise-Systemen von 0,9 Millionen Euro im Q3 GJ2017 auf 7,1 Millionen Euro im Q3 GJ2018. Markus Schädlich, der zum 1. Juli 2018 in den Vorstand der Stabilus S.A. eingetreten ist und dort das Asiengeschäft verantwortet, sagte: "Die Region Asien ist für Stabilus ein zentraler Wachstumsmarkt. Dabei hat China eine besondere Bedeutung aufgrund der dort produzierenden internationalen Hersteller und auch aufgrund der großen Anzahl an lokalen Unternehmen. Unser starkes und profitables Umsatzwachstum in der Region zeigt das Potenzial des Markts. Unsere Investitionen waren eine wichtige Voraussetzung, um kundennah und schnell handeln zu können."

Solide Zuwächse im Automotive- und Industriegeschäft

Nach Märkten konnten sowohl im Automotive- als auch im Industriegeschäft solide Zuwächse im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 erzielt werden. Im Automotive-Segment konnte das Unternehmen seine Erlöse um 8,1 Prozent auf 160,7 Millionen Euro kräftig steigern (Q3 GJ2017: 148,7 Millionen Euro). Bereinigt um Währungseffekte lag das operative Wachstum bei 11,8 Prozent und damit weiter deutlich über dem Automotive-Markt, in dem die Anzahl der weltweit produzierten Fahrzeuge im Q3 GJ2018 um 4,0 Prozent auf 24,0 Millionen Stück anstieg. Der Automotive-Bereich profitierte operativ weiterhin besonders vom anhaltenden Trend zu SUVs und Fahrzeugen mit großen Heckklappen, wodurch sich eine solide Nachfrage nach Komfortlösungen mit Gasfedern und Powerise-Antrieben ergibt. Insgesamt machte das Automotive-Geschäft 64 Prozent des Gesamtumsatzes im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 aus. Die verbleibenden 36 Prozent entfielen auf das Industriegeschäft, dessen Umsätze von 84,8 Millionen Euro im Vorjahresquartal um 5,5 Prozent auf 89,5 Millionen Euro gesteigert wurden. Bereinigt um Währungseffekte lag das Wachstum bei 8,1 Prozent. Dabei verzeichnete Stabilus starke Zuwächse in den Segmenten Agrar- und Baumaschinen, Busse, Nutzfahrzeuge und Independent Aftermarket.

Bereinigte EBIT-Marge mit 15,8 Prozent im dritten Quartal unverändert stark

Das bereinigte betriebliche Ergebnis (bereinigtes EBIT[1]) stieg im Q3 GJ2018 um 11,0 Prozent auf 39,5 Millionen Euro. Dies entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von 15,8 Prozent, nach 15,2 Prozent im Vergleichsquartal Q3 GJ2017. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2018 erzielte das Unternehmen damit ein bereinigtes EBIT von 112,7 Millionen Euro nach 103,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum (+9,0 Prozent), was einer EBIT-Marge von 15,4 Prozent entspricht, nach 15,0 Prozent im Vergleichszeitraum.

Der Gewinn lag im Q3 GJ2018 mit 25,3 Millionen Euro um 2,8 Prozent höher als im Vorjahresquartal (24,6 Millionen Euro). Mit Blick auf die ersten neun Monate des GJ2018 lag der Gewinn bei 72,6 Millionen Euro, nach 69,0 Millionen Euro im Vorjahr (+5,2%).

Der freie Cashflow (FCF[1]) lag im Q3 GJ2018 bei 40,4 Millionen Euro, nach 30,5 Millionen Euro im Vorjahresquartal. In den ersten neun Monaten des GJ2018 lag der FCF bei 71,9 Millionen Euro (9M GJ2017: 52,6 Millionen Euro).

Prognose bestätigt

Stabilus bestätigt seine zuletzt in der Berichterstattung zum Halbjahresbericht 2018 erhöhte Prognose, wonach für das Gesamtgeschäftsjahr 2018 von einem organischen Umsatzwachstum (bereinigt um USD-Währungseffekte) von 8,8 Prozent ausgegangen wird. Bei Zugrundelegung eines durchschnittlichen USD/EUR-Kurses von 1,20 USD/EUR im Geschäftsjahr 2018 entspricht dies einem erwarteten Umsatzanstieg von 5,5 Prozent auf rund 960 Millionen Euro. Die Prognose zur bereinigten EBIT-Marge von ca. 15,5 Prozent wird bestätigt.

Die Quartalsmitteilung für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2018 steht in englischer Sprache im Bereich Investor Relations unter www.ir.stabilus.com zum Download zur Verfügung.

________________________

[1] Siehe Definition/Berechnung der Kennzahlen ,bereinigtes EBIT' und ,freier Cashflow (FCF)' in Quartalsmitteilung Q3 FY2018, Seite 7 und 12, abrufbar unter folgendem Link: http://ir.stabilus.com/websites/stabilus/English/4006/financial-reports-_amp_-presentations-2018.html.

Pressekontakt:
Ralf Krenzin
Tel.: +49 261 8900 502
E-Mail: rkrenzin@stabilus.com

Charles Barker Corporate Communications
Tobias Eberle
Tel.: +49 69 794090 24
E-Mail: Tobias.Eberle@charlesbarker.de
Investor Relations-Kontakt:
Andreas Schröder
Tel.: +352 286 770 21
E-Mail: anschroeder@stabilus.com
 
 

Über Stabilus

Als weltweit führender Anbieter von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben beweist Stabilus seine Expertise seit acht Jahrzehnten in der Automobilindustrie und vielen weiteren Branchen. Mit Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen POWERISE-Antrieben optimiert Stabilus das Öffnen, Schließen, Heben, Senken sowie Verstellen und bietet Schutz vor Schwingungen und Vibrationen. Das Unternehmen hat sein Stammwerk in Koblenz und beschäftigt weltweit mehr als sechstausend Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte Stabilus einen Umsatz von 910,0 Millionen Euro. Stabilus verfügt über ein globales Produktionsnetzwerk in neun Ländern. Durch Regionalbüros und Vertriebspartner ist Stabilus darüber hinaus in mehr als fünfzig Ländern in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum vertreten. Die Stabilus S.A. notiert an der Deutschen Börse im Prime Standard und ist im SDAX-Index vertreten.

Wichtiger Hinweis

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Stabilus Gruppe und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen.



06.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
zurück